Spielbericht der 1. Herren

SG dreht 0:2 gegen Eversten – Pokalaus bei den Damen

Wahnsinnsspiel in Edewechterdamm! Die SG SchEdammBäke dreht gegen den TuS Eversten II einen 0:2-Rückstand zur Pause am Ende noch zu einem 3:2 und sammelt so im ersten Ligaspiel die ersten drei Punkte der Saison. Zum Matchwinner wurde Mika Kienast, der sowohl den Anschluss- als auch den Siegtreffer für die SG erzielen konnte.

In der ersten Halbzeit war eine junge SG gegen starke Oldenburger größtenteils unterlegen und konnte sich mit einem 0:2-Pausenrückstand, resultierend aus einem Doppelschlag der Gäste (25., 28.) noch recht glücklich schätzen. „Wir haben eine ganz junge Truppe ins Rennen geschickt, acht Spieler waren 21 oder jünger. Dafür mussten wir etwas Lehrgeld zahlen und wir können froh sein, dass es zur Halbzeit nur 0:2 gestanden hat“, bilanziert SG-Trainer Philipp Gekas die ersten 45 Minuten.

In der zweiten Hälfte zeigte man dann ein komplett anderes Gesicht und hatte schlussendlich den längeren Atem. Erst besorgte Mika Kienast den Anschlusstreffer (64.), neun Minuten später glich Andris Hullen (73.) aus. Für die Entscheidung sorgte dann wieder Kienast (79.). Entsprechend zufrieden zeigt sich Trainer Gekas mit dem Ergebnis: „Nach dem Anschlusstreffer war ich mir aufgrund der Leistung sicher, dass wir das Spiel noch gewinnen werden. Wir haben Moral gezeigt und bewiesen, dass wir einen hervorragenden Fitnesszustand haben. Am Ende hätten wir das Ergebnis sogar noch deutlicher gestalten können. Letztendlich sind wir aber natürlich sehr zufrieden, aus dem 0:2 ein 3:2 gemacht zu haben.“

Ausblick: Weiter geht es am Freitag mit dem nächsten Heimspiel – dann laden wir euch zum großen Gemeindederby gegen den VfL Edewecht ein!

SG SchEdammBäke 3:2 TuS Eversten II (0:2)
Tore: 0:1 Han Hendrick Funke (25.), 0:2 Thomas Schumacher (28.), 1:2 Mika Kienast (64.), 2:2 Andris Hullen (73.), 3:2 Mika Kienast (79.)

SG SchEdammBäke:
Nick Murawski – Max Warnken, Ben Otto, Moritz Warnken, Hendrik Blokker, Mika Kienast (85. Finn Osterloh), Simon Bruns (87. Jordan Hewitt), Jan Bruns (46. Philipp Blümel), Hauke Schindler, Justin Günther, Andris Hullen

Damen scheiden aus Kreispokal aus

Eine rabenschwarze erste Hälfte erwischten unsere Frauen im Pokalspiel gegen die Ligakonkurrentinnen aus Husbäke. Bereits in der dritten Spielminute schepperte es im Kasten der SG, zur Halbzeit lag man bereits mit 0:6 zurück. Deutlich besser lief es in der zweiten Hälfte, in der man sich deutlich stabilisieren konnte. Nun heißt es Mund abputzen und weitermachen!⠀

SG SchEdammBäke Frauen – SV Eintracht Oldenburg 0:7 (0:6)

SG SchEdammBäke Frauen:
Monika Tapken – Mareike Kruse (68. Ann-Sophie Eilers), Marijke de Vries, Jana van Warmerdam (46. Flavia Menke), Melanie Kruse, Sophia Kruhl (63. Alexandra Schmidt), Vanessa Teichmann (68. Jana von der Lage), Michaela Eilers, Tanja Schremser, Wiebke Ritz, Lena König

Zweite unterliegt zum Ligaauftakt

Auch die Zweite konnte gestern keine Erfolgserlebnisse sammeln. In Hüllstede unterlag die SG II verdient mit 2:0. Schon in der ersten Halbzeit hielt einzig Keeper Christopher Osterwiek die Null fest, in der zweiten Halbzeit konnte man sich dann leider nicht bis zum Ende der Niederlage stellen. ⠀

SG Hüllstede/Westerstede III – SG SchEdammBäke II 2:0 (0:0)

SG SchEdammBäke II:
Christopher Osterwiek – Benjamin Hülskamp, Eric Bruhn, Malte Gräfing, Christian Müller, Marcel Higgen, Dennis Bertram, Anton Janßen, Tobias Abeling, Sebastian Martsch (Jannek Segebrecht), Daniel Meinen

Scroll to Top