Spielbericht der 1. Herren

Heimniederlage gegen Medya – Pokalaus für die Frauen

Am Freitagabend gab es für die SG SchEdammBäke den ersten Dämpfer der noch jungen Saison: Nach der so erfolgreichen letzten Woche setzte es gegen den FC Medya Oldenburg eine verdiente Heimniederlage.

Von Anfang an erlebten die Zuschauer in Scheps eine Partie, die absolut auf Augenhöhe stattfand und sich weniger spielerisch, aber durch großen Einsatz auf beiden Seiten auszeichnete. In einer ersten Halbzeit mit wenigen Chancen, aber vielen schnellen Ballwechseln im Mittelfeld hatte Andris Hullen nach einem Standard nach einer guten halben Stunde die Führung für die SG „am Kopf“, der Gästekeeper parierte allerdings sehenswert zur Ecke.

Die zweite Hälfte begann die SG dann schläfrig und dafür wurde man direkt bestraft: Vom Anstoß weg griff Medya giftig und überfallartig an, bereits nach wenigen Sekunden zappelte der Ball fast im Netz. Die im Anschluss aus einem diskussionswürdigen Freistoßpfiff resultierte Standardsituation nutze die Gäste in Person von Al Haji per Kopf zur Führung (47.). In der Folge fand die SG überhaupt nicht zu ihrem Spiel und hatte deutliche Probleme mit der von den Gästen an den Tag gelegten Intensität. So spielte man selbst kaum Fußball, sondern konzentrierte sich vor allem auf lange Bälle und Rettungsversuche. Medya presste derweil weiter aggressiv und wurde in der Nachspielzeit, als die SG noch einmal alles nach vorne warf, durch Kapitän Amin mit dem 0:2-Endstand belohnt (90. +5).

Letztendlich zeigten der FC Medya am Freitagabend das, was in der Vorwoche noch die SG SchEdammBäke auszeichnete: Mehr Biss in den entscheidenden Zweikämpfen und ein cleveres Fußballspiel. So gehen die drei Punkte verdientermaßen nach Kreyenbrück.

Ausblick: Am heutigen Mittwoch trifft die SG – abermals zuhause in Scheps – auf den FSV Westerstede. Anpfiff: 20 Uhr!

SG SchEdammBäke – FC Medya Oldenburg 0:2 (0:0)
Tore: 0:1 Al Haji (47.), 0:2 Amin (90. +5)
SG: Nick Murawski, Max Warnken, Moritz Warnken, Pascal Behrens, Hendrik Blokker, Timo Reiß (56. Jordan Hewitt), Andris Hullen, Pascal Brunken, Philipp Blümel (75. Hauke Schindler), Jan Bruns, Justin Günther (46. Philipp Fuß)

Pokalaus für die Frauen

Die SG-Frauen mussten sich bereits am Montag aus dem Kreispokal verabschieden. Bei der eine Klasse tiefer spielenden SG Büppel III / Lehmden konnte man einen 2:0-Rückstand nach Toren in der 35. und 62. Minute zwar noch zum 2:2 ausgleichen (Sophie Kruhl sorgte in der 64. Minute für den Anschlusstreffer, Wiebke Ritz in der 85. Minute für den Ausgleich). Im Elfmeterschießen verließ die SchEdammBäkerinnen dann allerdings einmal das Glück, während alle Hausherrinnen trafen.

Ausblick: Am Freitag gibt es in der Kreisliga die Gelegenheit, das Pokalaus vergessen zu machen: Dann trifft man in Scheps auf die SG Großenmeer/Bardenfleth. Anpfiff ist um 20 Uhr!

SG Büppel III / Lehmden – SG SchEdammBäke Frauen 7:6 n. E. (2:2, 1:0)
Tore für die SG: 2:1 Sophie Kruhl (64.), 2:2 Wiebke Ritz (85.)
Elfmetertore für die SG: Melanie Kruse, Amelie Küsel, Vanessa Teichmann, Wiebke Ritz

Zweite startet mit zwei Niederlagen

Unglücklich musste sich auch die Zweite in den ersten beiden Saisonspielen geschlagen geben. An den vergangenen beiden Dienstagen verlor man erst zuhause gegen den VfL Bad Zwischenahn II mit 0:2 (0:1), dann beim TuS Spohle mit 3:1 (2:1). In beiden Spielen stand man eigentlich gut und war über 90 Minuten gesehen das bessere Team – ankreiden muss sich die Mannschaft vom neuen Trainer Tobias Abeling aber die mangelhafte Chancenverwertung und teils haarsträubende individuelle Fehler, die die Mannschaft zweimal einen unnötigen Rückstand hinterher laufen ließen. Dennoch stimmen die gezeigten Leistungen positiv und lassen auf baldige Punkte hoffen!

Ausblick: Auch für die Zweite geht es am Freitag mit einem Heimspiel weiter. In Edewechterdamm hat man gegen den SV Gotano II die Möglichkeit, endlich die ersten Punkte einzufahren. Anpfiff ist ebenfalls um 20 Uhr.

SG SchEdammBäke II – VfL Bad Zwischenahn II 0:2 (0:1)
Tore für die SG: –

TuS Spohle – SG SchEdammBäke II 3:1 (2:1)
Tore für die SG: 2:1 Dennis Bertram (30.)

Scroll to Top