Von links nach rechts: Volker Stöver (Herrenfachwart FC Scheps), Steffen Uhlenbusch (Co-Trainer), Michael Leverenz (Trainer), Thomas Wassen (Herrenfachwart TuS Süddorf/E'damm)

Das neue Trainerteam im Steckbrief

Gestern Abend haben wir euch unser neues Trainer-Duo Michael Leverenz und Steffen Uhlenbusch vorgestellt. Heute erfahrt ihr in Form von zwei Steckbriefen etwas mehr über den Werdegang sowie die Ziele der beiden.

Michael Leverenz

Position: Trainer
Alter: 51 Jahre

Bisherige Stationen:

„Als Trainer bin ich im Besitz der C-Lizenz und seit über 20 Jahren aktiv, davor war ich selbst fast 25 Jahre aktiv. Seit vier Jahren arbeite ich mit Steffen zusammen.“

  • VfB Oldenburg II
  • TuS Eversten II
  • VFL Edewecht
  • SV Friedrichsfehn (Damen Oberliga)
  • SV Tungeln
  • TUS Westerloy (Damen Landesliga)
  • GVO Oldenburg (Damen Landesliga)

Weitere Tätigkeiten:

  • Trainer am NFV Stützpunkt Region Oldenburg

Steffen Uhlenbusch

Position: Co-Trainer und Torwarttrainer
Alter: 40 Jahre

Bisherige Stationen:

  • VfB Oldenburg II (Co-Trainer)
  • SG FriPe II (Trainer)
  • VfL Edewecht (Torwarttrainer)
  • VfL Edewecht U15 (Trainer)
  • SSV Jeddeloh II (Co-Trainer)
  • TuS Ekern A- / B- / D- / E-Jugend (Trainer)
  • SV Inzlingen F-Jugend (Trainer)
  • SV Friedrichsfehn A-Jugend (Co-Trainer und Torwarttrainer)
  • TuS Ekern E- / F-Jugend (Trainer)

Weitere Tätigkeiten:

  • Trainer am NFV Stützpunkt Region Oldenburg
  • Auswahltrainer im NFV Kreis Ammerland

Ziele mit der Mannschaft

„In erster Linie ist es wichtig, dass wir in der Vorbereitung die Jungs besser kennenlernen und diese natürlich auch uns, sowie ihnen unsere Spielidee zu vermitteln. Für die aktuelle Saison ist das Ziel, Platz 6 und somit die Aufstiegsrunde zu erreichen. Dazu müssen wir aber unsere Hausaufgaben machen und auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Mittelfristig ist das Ziel, mit der Mannschaft in der Liga oben mitzuspielen. Das Potenzial ist definitiv vorhanden, wir haben dort viele hungrige junge Spieler, in denen noch viel mehr steckt.“

Kaderplanung

„Grundsätzlich sind wir mit dem Kader sehr zufrieden. Wir haben ein gute Mischung auch erfahrenen und jungen Spielern. Grundsätzlich wollen wir unsere eigenen jungen Spieler fördern und weiterentwickeln. Was externe Neuzugänge angeht, werden wir sehen müssen. Dazu gibt es aber im Moment keine Neuigkeiten.

Am Ende ist es wichtig, das wir aufgrund der Corona-Situation alle gesund bleiben und wir alle im nächsten Jahr ohne Einschränkungen wieder unserem liebsten Hobby, dem Fußball, nachgehen können.“

Scroll to Top