Spielbericht der 1. Herren

Westerstedern gelingt Revanche – auch Frauen und Zweite verlieren

Die SG SchEdammBäke startet mit einer Niederlage in die Aufstiegsrunde der 1. Kreisklasse Süd. Beim FSV Westerstede zog man am Freitagabend mit 1:0 (0:0) den Kürzeren.

In einem ausgeglichenen Spiel im Hössensportzentrum, das äußerst kurzfristig vom Rasen- auf den neuen Kunstrasenplatz verlegt wurde, sorgte Dennis Meyer-Stüve in der 71. Spielminute für den Siegtreffer. Den Westerstedern gelang somit in einer ausgeglichenen Partie ihre Revanche für den SG-Kantersieg von vor ein paar Wochen. „Westerstede war bissiger und agiler in den Zweikämpfen, hatte auch mehr Ballbesitz“, resümierte SG-Trainer Michael Leverenz nach der Partie. „Wir haben das defensiv gut gemacht, offensiv fehlten uns allerdings die Durchschlagskraft und die Cleverness vor dem Tor“, spielt Leverenz auf ausgelassene Möglichkeiten in der ersten Halbzeit an, in denen Alexander Lewedag und Simon Bruns die Führung für die SG auf dem Fuß hatten.

Die Mannschaft muss sich nun einmal schütteln und hat dann am kommenden Freitag in Edewechterdamm (20:00 Uhr) die Möglichkeit, mit einem Heimsieg im Derby gegen den VfL Edewecht wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen. „Für uns ist noch gar nichts verloren, 12 Punkte sind noch zu vergeben“, heißt es auch vom Trainerteam – also haltet euch den Abend frei und unterstützt die SG im Derby!

FSV Westerstede – SG SchEdammBäke 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Dennis Meyer-Stüve (71.)

SG: Nick Murawski, Moritz Warnken, Hendrik Blokker, Timo Reiß, Andris Hullen (56. Justin Günther), Philipp Blümel, Simon Bruns, Jan Bruns, Pierre Miele, Philipp Fuß (86. Pascal Behrens), Alexander Lewedag (72. Jan Blendermann)

Zweite unterliegt in Ofen

Auch die Zweite kehrte am Freitagabend ohne Punkte nach Hause. Im ersten Spiel der Abstiegsrunde der 3. Kreisklasse verlor man beim TuS Ofen II mit 4:2 (4:0). Nach einer völlig gebrauchten ersten Halbzeit stellte man zum Wiederanpfiff um und gewann so deutlich mehr Spielkontrolle und immerhin etwas Selbstvertrauen für die kommenden Partien. Dennis Bertram erzielte mit einem wunderschönen Freistoß den Anschlusstreffer (59.), danach folgte jedoch nur noch der Treffer durch Marvin Schmidt zum Endstand (73.). Am Dienstag, den 3. Mai (20:00 Uhr) hat man bei der SG Halsbek die Gelegenheit, es besser zu machen.

TuS Ofen II – SG SchEdammBäke II 4:2 (4:0)

SG-Tore: 4:1 Dennis Bertram (59.), 4:2 Marvin Schmidt (73.)

Frauen brechen bei Eintracht ein

Stark angefangen, aber leider dann auch nachgelassen haben die Frauen am Sonntagnachmittag in Oldenburg bei den Gegnerinnen der Eintracht. Annemarie Wöhle brachte die SG früh in Führung (18.), nach dem postwendenden Ausgleich erhöhten nochmal Wöhle und Amelie Küsel auf 1:3 (23., 36.). Danach war gegen die Oldenburgerinnen allerdings der Wurm drin. Noch zur Pause erspielte sich die Eintracht eine 4:3-Führung, in der zweiten Halbzeit erhöhte man dann sogar auf 8:3.

Eintracht Oldenburg – SG SchEdammBäke 8:3 (4:3)

SG-Tore: 0:1 Annemarie Wöhle (18.), 1:2 Annemarie Wöhle (23.), 1:3 Amelie Küsel (36.)

Scroll to Top