Spielbericht der 1. Herren

Bruns-Viererpack in Oldenburg – Zweite unterliegt in Halsbek

Prestigesieg für die SG! Im Duell der noch punktlosen Mannschaften der Aufstiegsrunde bezwang die Elf des Trainerteams Leverenz/Uhlenbusch am Dienstagabend den VfL Oldenburg III mit 4:2 (1:1) und rückt so zumindest vorübergehend auf Rang 3 der Tabelle vor. Mann des Abends war Angreifer Simon Bruns, der für alle vier Treffer verantwortlich war.

Von Beginn an war die SG SchEdammBäke die spielbestimmende Mannschaft, geriet aber nach einer Ecke mit der ersten Chance der Gastgeber in Rückstand (18.). Bis zum Halbzeitpfiff ließ die SG mal wieder einige Chancen auf dem Silbertablett liegen, konnte aber durch den ersten Treffer von Simon Bruns in der 34. Minute zumindest die Ausgangslage wiederherstellen.

Trainer Michael Leverenz scheint dann in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben: Auch in der zweiten Hälfte begann die SG hellwach, idealerweise war im zweiten Durchgang auch die Effizienz gegeben. So reichten der SG elf Minuten Vollgas, um durch Bruns nicht nur wieder in Führung zu gehen, sondern noch zweimal zu erhöhen und die Partie zu entscheiden (47., 52., 56.). Am Ende konnten die Oldenburger noch verkürzen (84.), hätten sich aber auch über weitere Gegentreffer nicht beschweren dürfen. „Ein fast schon historischer Sieg, wir haben bestimmt in den letzten zwanzig Jahren nicht mehr auf Kunstrasen beim VfL Oldenburg gewonnen“, freut sich SG-Betreuer Volker Stöver.

Eine schöne Bildergalerie zum Spiel findet ihr übrigens unter folgendem Link bei den Kollegen von FuPa Nordwest: https://www.fupa.net/photos/vfl-oldenburg-iii-sg-schedammbaeke-398746

Ausblick: An diesem Wochenende kann die SG erstmal verschnaufen, weiter geht’s erst am folgenden Freitag mit dem letzten Heimspiel der Saison in E’damm gegen den SV Gotano.

VfL Oldenburg III – SG SchEdammBäke 2:4 (1:1)

Tore: 1:0 Moritz Warnken (18., Eigentor), 1:1 Simon Bruns (34.), 1:2 Simon Bruns (47.), 1:3 Simon Bruns (Elfmeter, 52.), 1:4 Simon Bruns (56.), 2:4 Julian Kuschnik (84.)

SG: Nick Murawski, Max Warnken, Moritz Warnken, Pascal Behrens (79. Arke Tamling), Timo Reiß (75. Jan Blendermann), Andris Hullen, Jordan Hewitt, Pascal Brunken, Simon Bruns (64. Hauke Schindler), Philipp Fuß, Justin Günther

Zweite unterliegt auch in Halsbek

Kein Erfolgserlebnis gab es am Dienstagabend für die Zweitvertretung der SG. Bei der SG Halsbek ging man zwar früh durch einen Fernschuss von Luca Kuper mit 1:0 in Führung (5.) und spielte eigentlich eine gute erste Halbzeit, dennoch machte man sich das Spiel wie so oft selbst schwer. So gelang den Halsbekern nach einem Standard der Ausgleich (26.), ein berechtiger Foulelfmeter brachte die Hausherren noch vor der Pause in Front (44.). Nach einigen verletzungsbedingten Wechseln zur Halbzeit fand die SG II dann nicht wieder in ihren Rhythmus und erlebte schließlich durch zwei stark ausgespielte Konter (65., 79.) den K.O..

SG Halsbek – SG SchEdammBäke II 4:1 (2:1)

SG-Tor: 1:0 Luca Kuper (5.)

Scroll to Top